Schutzhelme für extreme Einsatzbereiche

VOSS-Industrieschutzhelme für Heißbereiche und hohe bzw. unbekannte Anforderungen

Industrieschutzhelme aus duroplastischen Kunststoffen und Thermoplast-Helme mit duroplastischen Eigenschaften.

Entwickelt und konstruiert für Heißbereiche und unbekannte Anforderungen. Duroplast-Helme werden mittels eines Pressvorgangs durch Druck und Hitze in die entsprechende Form gebracht.

Im Folgenden eine Übersicht der von VOSS-HELME eingesetzten Materialien und ihrer Eigenschaften:

INAP-PCGINTEX
Glasfaserverstärktes PolycarbonatPhenol-Textil-Kunstharz
Tragedauer im Freien
  • bis 10 Jahre
  • bis 8 Jahre
Hitzebeständigkeit
  • sehr gut, über 1.000 °C
  • sehr gut, über 1.000 °C
Seitensteifigkeit
  • sehr gut
  • befriedigend
Fertigung Helmschale
  • maschinell
  • vorwiegend Handarbeit
spezifisches Gewicht
  • 1,20 g/cm3
  • 1,60 g/cm3
Eigenschaften
  • hohe Formbeständigkeit in Wärme
  • kein Abtropfen oder Nachglühen der Helmschale bei Kontakt mit Hitze
  • selbstverlöschende Eigenschaft des Materials
  • hohe Energievernichtung bei Aufschlägen
  • besonders niedrige Temperaturen im und am Helm beim Wärmeeinsatz
  • Bruchfestigkeit des Materials bei Kälte bis -40 °C
  • hohe Abriebfestigkeit
  • bedingte chemische Beständigkeit
  • sehr hohe Stabilität
  • kein Durchbrechen der Helmschale zur Aufnahme der Innenausstattung notwendig
  • Einfärben des Materials möglich
  • hohe Formbeständigkeit in Wärme
  • kein Abtropfen der Helmschale bei Kontakt mit Hitze
  • durch Naturfarbe leicht als Hitzeschutzhelm zu erkennen
  • praktisch unbegrenzte Bruchfestigkeit des Materials bei Kälte
  • gute Abriebfestigkeit
  • gute chemische Beständigkeit
  • geringe elektrostatische Aufladung (106 bis 108 Ohm)
  • befriedigende Stabilität
  • Durchbrechen der Helmschale zur Aufnahme der Innenausstattung
  • Farbgebung durch Lackierung der Helmschale
zurück